REALGYMNASIUM - WIENER MITTELSCHULE

In der Unterstufe erfolgt der Unterricht nach dem AHS-Lehrplan. Folgende Unterschiede bestehen zu einer herkömmlichen AHS-Unterstufe:

Zusatzangebote

  • Lerncoachingstunde: die Klassenvorständin / der Klassenvorstand arbeitet einmal pro Woche mit den SchülerInnen an den Skills Selbstorganisation (Arbeit-, Lern- und Freizeitplan), Lernstrategien und Sozialkompetenzen.
  • in D/M/E: Teamteaching oder Kleingruppenarbeit in Kern-, Trainings- und Erweiterungskursen. Dadurch ist ein individuelles Eingehen auf und Fördern jedes einzelne Schülers / jeder einzelnen Schülerin möglich.
  • Englisch als Arbeitssprache in verschiedenen Gegenständen.
  • Projekt:  E4U-Englisch mit "Native Speaker"
  • E-Learning in Form von Einschulung in den Umgang und die Arbeit mit digitalen Medien und verantwortungsvollen Umgang mit dem Internet (Saferinternet-Workshops)
  • 5 Turnstunden pro Woche in den ersten drei Klassen

Rechtliche Grundlagen

  • "AHS"-Reife für Aufnahme entfällt
  • Ab 3. Klasse (7. Schulstufe) gibt es zwei Beurteilungsmöglichkeiten:
    • "AHS-Beurteilung" (= vertiefende Beurteilung) in D/M/E. Dadurch ist ein direkter Aufstieg in die AHS-Oberstufe möglich.
    • "grundlegende Beurteilung". Damit ist das direkte Aufsteigen in die AHS-Oberstufe nicht möglich.
  • durchgehende AHS-Langform (= 1. - 8. Klasse) bei positiver "AHS-Beurteilung"/vertiefter Beurteilung in der vierten Klasse.

Weiterführende Informationen finden sie in unserem Info-Folder zur WienerMittelSchule